Rückenschmerzen – Ursachen und Vorbeugung

Fast die Hälfte der Bevölkerung in den westlichen Industrieländern berichtet über andauernde und wiederkehrende Rückenschmerzen.
80 % der Menschen geben an, in den letzten zwei Jahren unter Rückenschmerzen gelitten zu haben. Andauernde Rückenschmerzen sind neben Herzerkrankungen der häufigste Grund für Erwerbsunfähigkeit und Frühverrentung.

 

Die möglichen Ursachen

Die häufigsten Ursachen für akute Rückenschmerzen sind verspannte Muskeln, gedehnte Bänder und verkürzte Sehnen durch stundenlanges Sitzen vor dem Computer, einseitige Belastung und Bewegungsmangel. Auch Übergewicht ist ein Faktor.
Schonung und Inaktivität schwächt die Muskeln und fördert Fehlhaltungen, Verspannungen und das erneute Auftreten von Schmerzen.

 

Verschiedene Arten von Rückenschmerzen?

Man unterscheidet zwischen spezifischen und nicht-spezifischen Rückenschmerzen. 85% sind nicht-spezifisch, d.h. sie können keiner eindeutigen Ursache zugeordnet werden. Hingegen lässt sich bei spezifischen Kreuzschmerzen eindeutig eine Ursache finden, wie z.B. Bandscheibenvorfall, Verengung des Wirbelkanals, poröse oder brüchige Wirbelkörper oder in seltenen Fällen auch Tumorerkrankungen.
Schmerzen im unteren Teil des Rückens haben viele Namen: „Lumbago“, „Hexenschuss“, „Ischias“ oder „Bandscheibenprobleme“. Treten sie akut auf, lassen sie meist nach 2 Wochen wieder nach. Nur einer von zehn Betroffenen hat nach 6 Wochen weiterhin Beschwerden. Diese sind dann chronisch.

 

Wie kann ich vorbeugen?

Grundpfeiler zur Vorbeugung von Kreuzschmerzen ist körperliche Bewegung! In über 80% verhelfen bereits solche einfache Maßnahmen zur Symptomlinderung. Insgesamt beeinflusst ein aktiver Lebenswandel die Entstehung und Dauer von Kreuzschmerzepisoden sehr positiv und hilft dabei, länger anhaltenden Beschwerden vorzubeugen. Also, raus aus der Passivität wie Bettruhe oder Schonung, denn das ist für die Genesung eher hinderlich. Gehen Sie raus an die frische Luft und machen einen kleinen Spaziergang oder vielleicht auch keine Dehnübungen die den Rücken entlasten.

NDR – Visite über Rückenschmerzen, ihre Entstehung und welche Therapieform hilft.

VIDEO JETZT ANSEHEN (Dauer 12 Min)

 

Beispiel-Challenges unserer Teilnehmer
  • Jeden Abend 10 Minuten Dehnübungen machen
  • Während der Arbeit öfter mal aufstehen
  • 4 x die Woche Yoga oder Pilates machen

 

weitere infos

Erhalten Sie rundum Informationen über den Aufbau der Wirbelsäule, Untersuchungen, Behandlung u.v.m.
Erlernen Sie eine rückenfreundliche Lebensweise.
Betreiben Sie Vorbeugung im Alltag.

 

Quellen

Der Orthopäde:
Konservative Therapie beim unspezifischen, chronischen Kreuzschmerz (pdf).
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ):
Patienteninformation: Akuter Kreuzschmerz (pdf).
Techniker Krankenkasse:
Der Rücken