Krebs – Wie entsteht er?

Wer „Krebs“ hört, dem schießen schnell Wörter wie Angst, Krankenhaus, Schmerzen, Hausausfall, Medikamente und Sterben durch den Kopf. Fast 490.000 Menschen erkranken jedes Jahr neu an Krebs.

 

Aber was bedeutet es eigentlich, an Krebs zu erkranken?

Der Begriff Krebs umfasst eine Vielzahl an Erkrankungen, bei denen eigentlich gesunde Körperzellen entarten und nicht mehr die Aufgaben erledigen, für die sie geschaffen wurden. Sie heißen dann Krebszellen. Ein Verband aus Krebszellen wird Tumor genannt, was lediglich „Schwellung“ bedeutet. Erst wenn dieser Tumor bösartig ist, spricht man von Krebs.
Die gefährlichste Eigenschaft eines bösartigen Tumors besteht darin, in benachbartes Gewebe einzudringen, sich im Körper auszubreiten und an anderen Stellen Tochtergeschwülste zu bilden. Diese nennt man Metastasen. Sie machen einen bösartigen Tumor lebensgefährlich, weil sie Gewebe zerstören.
Zu den häufigsten Organen, die von Krebs befallen werden, gehören die weibliche Brust, die Prostata, Lunge, Darm, Gebärmutterhals und die Haut.

 

Risikofaktoren und Lebensweise

Ob ein Mensch an Krebs erkrankt oder nicht, ist keinesfalls vom Zufall abhängig. Die genauen Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt, jedoch gibt es zahlreiche Risikofaktoren, die eine Erkrankung wahrscheinlicher machen.
Hat jemand die Diagnose Krebs erhalten, beginnt – abhängig von Art und Ausmaß seiner Erkrankung – eine langwierige Behandlung, ob mit einer Bestrahlung, Chemotherapie oder auch Medikamenten. die sein Leben auf den Kopf stellen und nachhaltig körperliche wie psychische Einschränkungen mit sich bringen kann.

Experten schätzen, dass etwa die Hälfte von ihnen diese Diagnose erspart bleiben könnte, wenn sie gesünder leben würden. Eine gesunde Lebensweise ist die beste Möglichkeit, einer Krebserkrankung aktiv vorzubeugen.

SWR Odysso – Das will ich wissen! über die Entstehung von Krebs:

VIDEO JETZT ANSEHEN (Dauer 2 Min)

 

Beispiel-Challenges unserer Teilnehmer
  • Obst und Gemüse: min. 2 Portionen Obst und min. 3 Portionen Gemüse pro Tag essen
  • An 3 Tagen pro Woche auf den Konsum von Fleisch verzichten
  • Mit dem Rauchen aufhören

 

weitere Infos

Erfahren Sie alles über Faktoren und Ihr persönliches Risiko.
Sorgen Sie vor, indem Sie gesund leben und gesund bleiben.
Informationen zu zahlreichen Krebsarten und ihre Behandlung.
Was ist so schlimm an einer Chemotherapie?

 

Quellen

Deutsches Krebsinformationszentrum:
Grundlagen zum Thema
Krebsvorbeugung und Krebsfrüherkennung
Bewegung und Sport in der Krebsvorbeugung (pdf).
Deutsche Krebsgesellschaft e. V.:
Basisinformationen.