Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt

Die Kornare Herzkrankheit (KHK) und Herzinfarkt gehören hierzulande zu den häufigsten Todesursachen. Daher ist es wichtig, sich über die Krankheit und ihre Symptome zu informieren.

 

Was ist eine Kornare Heizerkrankheit?

Wer an einer KHK leidet, bei dem ist die Durchblutung des Herzmuskels gestört. Die Gefäße, die das Herz mit lebenswichtigem Sauerstoff versorgen, umschließen es wie ein Kranz (darum „Herzkranzgefäße“ oder Koronararterien). Der Sauerstoff wird vom Herzen über die Arterien im gesamten Körper verteilt.
Sind die Herzkranzgefäße aber jahrelang bestimmten Risikofaktoren ausgesetzt, bilden sich Ablagerungen an ihren Innenwänden (Arteriosklerose). Ohne Umstellung der Lebensweise wird diese Schicht immer dicker und verengt nach und nach den Zugangsweg des Sauerstoffs zum Herzen.
Wenn die Herzkranzgefäße unbemerkt weiter verengen, kann es letztlich zu einem totalen Verschluss dieser Arterien kommen. Daraufhin wird der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und ohne diesen stirbt Herzmuskelgewebe ab. Der Herzinfarkt ist somit ein Ereignis der KHK.

 

Symptome einer KHK

Beschwerden einer KHK treten nicht dauerhaft, nicht immer gleich stark, in der Regel aber unter Anstrengung und Stress auf. Wer im ruhenden Zustand bestimmte Symptome wie z.B. ein dumpfes Druckgefühl oder Ziehen (Angina Pectoris genannt) wahrnimmt, sollte umgehend den Notarzt informieren, da jetzt das Risiko für einen naheliegenden Herzinfarkt oder Schlaganfall besonders hoch ist.
Treten sie nur unter Anstrengung und Stress auf, sollten sie als Warnsignale gesehen werden. Gehen Sie damit auf jeden Fall zu Ihrem Arzt.

 

Was sind die Risikofaktoren einer KHK?

Es gibt eine Reihe von Risikofaktoren, die jeder selbst beeinflussen kann, um das Risiko, an einer KHK zu erkranken und an einem Herzinfarkt zu sterben, deutlich zu reduzieren. Als Risikofaktoren gelten Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck, Bewegungsmangel oder auch emotionaler Stress.

 

Wie kann ich vorbeugen?

Die Umstellung des eigenen Lebensstils steht hierbei im Vordergrund. Greifen Sie zu mehr Obst und Gemüse um die gesunde Herzfunktion aufrecht zu erhalten und die Gefäße vor Ablagerungen zu schützen. Gehen Sie öfter mal zu Fuß oder nehmen das Rad und lassen im Gegenzug das Auto stehen. Die Bewegung an der frischen Luft fördert nicht nur den optimalen Blutfluss sondern baut ebenfalls Stress ab. Setzen Sie diese Tipps um, verbessert sich nicht nur Ihre Lebensqualität. Sie sind auch Vorbild für Ihre Mitmenschen und unterstützen unbewusst deren Gesundheit.

Marktcheck – Verbrauchermagazin im SWR über Herzinfarkt. Symptome, die richtige Reaktion und warum erste Hilfe so wichtig ist, mit Dr. med. Lothar Zimmermann.

VIDEO JETZT ANSEHEN (Dauer 14 Min)

 

Beispiel-Challenges unserer Teilnehmer
  • Vollkorn: Nur noch 2 x in der Woche Produkte aus Weizenmehl (Brot, Nudeln ..) essen
  • Zucker: auf zuckerhaltige Getränke verzichten
  • Fahrradergometer: 2 x pro Woche je 30 Minuten Fahrradergometer fahren

 

weitere infos

Erkennen Sie die Symptome einer Angina Pectoris.
Testen Sie Ihr persönliches Risiko für KHK & Herzinfarkt.
Das können Sie für ein gesundes Leben tun!

 

Quellen

Deutsche Herzstiftung e.V.:
Informationen in laienverständlicher Sprache.
Patienten-Information.de:
Patientenleitline Koronare Herzerkrankung.
Schweizerische Herzstiftung:
Risikofaktoren.